Ray Cooney bekannt als Autor spitzer und witziger Komödien, hat mit «Achtung Internet» ein Werk geschrieben, das an Skurrilität kaum zu überbieten ist. Sowohl Text, Handlung und Ablauf gleiten in schnellem Tempo von einem Höhepunkt zum Andern.

Zwei Familien, zwei Ehefrauen, hier ein Sohn, dort eine Tochter, aber bloss ein Ehemann. Das Ganze nennt sich Bigamie. 18 Jahre lang verläuft alles nach Plan, bis die Internet - begeisterten Teenies sich gegenseitig zufällig im Netz begegnen und Kontakt zueinander finden. Nun ist guter Rat teuer. Zum Glück gibt es da noch einen Untermieter Namens Oskar, der den gestressten Ehemann tatkräftig zu unterstützen versucht. Trotz aller Bemühungen der beiden Herren droht die Situation aus dem Ruder zu laufen. Kurz vor der Eskalation erscheint zu allem Übel noch Oskars seniler Daddy auf der Bildfläche. Nun ist das Verwirrspiel komplett. Wie wird sich das Blatt wohl wenden? Dies, verehrte Zuschauerinnen und Zuschauer, überlasse ich Ihrer Fantasie. Selbstverständlich freuen wir uns auf Ihren Besuch und garantieren Ihnen einen Abend voller Lachsalven.  

Zum Seitenanfang